Die Weggiser scheitern im Penaltyschiessen

Die Weggiser scheitern im Penaltyschiessen

22. August 2020 Uncategorized 0
Ganze 288 Tage nach dem letzten Ernstkampf empfing die erste Mannschaft des Weggiser SCs den SK Root zur 1. Runde des IFV-Cups. Während der Corona-Zwangspause hat sich auch beim Fanionteam einiges getan. Andrin Demarmels und Marian Kolaj haben Tommy Maurer und Yves Zurmühle auf der Trainerbank abgelöst und neben einigen Änderungen im Team erscheint auch das Trikot in neuem Glanz. Die erste Cuprunde wurde entsprechend als Hauptprobe für die am kommenden Wochenende startende Meisterschaft deklariert, wo der dritte Klassenerhalt in Serie angepeilt wird.
 
Die Anfangsphase gehörte den Gästen, welche den Ball gut laufen liessen. Zu hochkarätigen Chancen kam es aber kaum, da sich die Weggiser in der Rückwärtsbewegung sehr kompakt präsentierten. Nach 11 Minuten brauchte es daher eine Einzelaktion des Gäste-Stürmers, welcher mit einer Körpertäuschung gleich zwei Weggiser aussteigen liess und den Ball herrlich in die obere Ecke schlenzte. Das Heimteam zeigte sich aber keineswegs geschockt und suchte mit gefälligen Kombinationen immer öfters die Offensive. Fünf Minuten vor der Pause fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Lukas Mikulicius wurde wunderbar freigespielt, tanzte den Torhüter aus und schob eiskalt ein. Die nachfolgende Halbzeitpause kam aufgrund der intensiven Partie bei hochsommerlichen Temperaturen beiden Teams sehr gelegen.
 
Auch die zweite Hälfte war sehr ausgeglichen aber etwas ärmer an Höhepunkten. In der Schlussviertelstunde suchte das Heimteam den Siegtreffer dann stärker, kam aber trotz einiger Chancen nicht zum zweiten Torerfolg. Insgesamt wurde das Spiel immer ruppiger und die Reklamationen beider Teams lauter, was die Energie für gefällige Kombinationen bei den hohen Temperaturen noch mehr sinken liess. Dementsprechend plätscherte das Spiel auch in der fälligen Verlängerung etwas vor sich hin. Einige Aufreger gab es aber doch noch. Gegen Ende der ersten Hälfte der Verlängerung wurde ein Treffer von Roland Müller wegen Abseits aberkannt. In der zweiten Hälfte trafen die Gäste dann ihrerseits gleich zweimal den Pfosten. So kam es wie es kommen musste und das Elfmeterschiessen musste die sehr ausgeglichene Partie entscheiden. Leider behielten die Gäste dort mit 3:4 die Oberhand.
 
Nichtsdestotrotz kann die junge Weggiser Mannschaft zufrieden sein mit der Leistung im ersten Ernstkampf im Jahr 2020. Mit einer kämpferischen aber auch spielerisch ansprechenden Teamleistung war man mit dem langjährigen 3.-Ligisten aus Root absolut ebenbürtig. Am nächsten Sonntag, dem 23.08.2020 um 15:00 Uhr, starten die Weggiser in Ibach in die langersehnte Meisterschaft.
 
Telegramm:
Weggiser SC – SK Root 1:1 (1:1), 4:5 n.E.
Tore: 11’ 0:1, 40’ Lukas Mikulicius 1:1.
Für Weggis spielten: Jan Bühler; Joel Gloggner, Sandro Buser, Noah Fuchs, André Greter; Flavio Duschan, Luca Kron, Gabriell Mataj, Jannis Monn, Patrick Hegglin; Lukas Mikulicius,(Roland Müller, Kai Küttel, Alessandro Luthiger, Biniam Tesfagergish).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.