Schritt für Schritt

Schritt für Schritt

30. August 2021 Uncategorized 0

Robin Sturzenegger schafft den Einzug ins Team FCL Standort Schwyz-Uri.

Eine neue Herausforderung wartet auf den 11-jährigen Robin Sturzenegger des Weggiser Sportclubs WSC. Der Jungfussballer aus Weggis hat nach zwei Jahren Löwenschule den Sprung ins Team FCL Standort Schwyz-Uri geschafft. Im Interview erzählt er über den Weg dahin, seine Ziele und Träume.

Eine steile Pyramide gilt es zu erklimmen
Bereits im Juniorenalter sollen mögliche Fussballtalente im Breitensport erkannt und durch zusätzliche Trainingseinheiten in der Footeco für den Junioren-Spitzenfussball gefördert werden. Footeco setzt sich zusammen aus den Wortteilen FOOT=Fussball, TE=Technik und CO=Koordination/Kognition. Dabei sind die Verantwortlichen auf die Mithilfe der Vereine angewiesen. Diese melden ihre Talente für die Sichtungstrainings zur Löwenschule und ermöglichen den Kindern mit dem zusätzlichen Training eine gezielte Förderung. Mit dem neuen Konzept verlassen die Talente zwar bereits ab 11 Jahren den Stammverein. Dennoch zahlt sich diese Zusammenarbeit mit dem FCL am Schluss für beide Seiten aus. Denn die meisten Kinder werden irgendwann wieder zu ihrem Stammverein zurückkehren – sei dies als Top-Breitensportler oder als Trainer, Coach oder Betreuer. Zudem zeichnet es einen Verein aus, wenn er guten Spielern als Grundausbildner das Fussball-ABC beigebracht hat.
Nach einem strengen Nachwuchskonzept in Form einer Pyramide werden die Talente gesichtet, bewertet und gefördert. Nach jeder durchlaufenen Abteilung wird die Anzahl der Junioren stark reduziert und es fallen laufend Stützpunkte weg, so dass es ab der U15 nur noch drei, ab U16 noch zwei und dann nur noch ein Team gibt.


Von der Löwenschule zum Team FCL Standort Schwyz-Uri
Robin Sturzenegger gehört zu den Junioren des WSC, welche die drei Sichtungen bei einem der sieben Stützpunkte des FCL erfolgreich gemeistert und damit die erste Hürde in die zweijährige Löwenschule geschafft hatte. Dies bedeutet, dass er im Alter von 9 und 10 Jahren jeweils am Mittwochnachmittag in Brunnen ein zusätzliches Training nebst den beiden in Weggis absolvieren durfte. Gleichzeitig zur Fussballschule in Brunnen durfte Robin in regelmässigen Sequenzen in Luzern beim Team Innerschweiz 10+11 spielen. Im Frühling 2021 fanden dann die Sichtungstrainings für den Einzug in eines der fünf Footeco-Teams statt. Von den zirka 200 Kindern schaffte rund die Hälfte die Qualifikation. Stolz, nun bereits die offiziellen Kleider des FCL tragen zu dürfen, werden sie je nach Region in die fünf Gruppen Team Zugerland, FCL Stadt, FCL Land, FCL Schwyz-Uri und Kriens FE-12 eingeteilt. Robin schaffte diese grosse Hürde und spielt nun ab dieser Saison im Team FCL Standort Schwyz-Uri, welches auf dem Kunstrasen der Mittelpunktschule Oberarth trainiert. Wir wünschen Robin viel Freude, Erfolg und natürlich Durchhaltewille, um Schritt für Schritt seinem Ziel näher zu kommen!

Robin, auf welcher Position spielst Du eigentlich am liebsten?
Ich bin gerne Mittel- oder Aussenstürmer.


Wo liegen Deine Stärken?
Ich bin schnell, kann genaue Pässe spielen und den Spielablauf gut lesen. Ich habe einen starken linken Fuss.

Bist Du im Alltag auch so zackig unterwegs, wenn Du Entscheidungen treffen musst/darfst?
Es kommt darauf an. Manchmal bin ich eher vorsichtig und überlege lieber zweimal, bevor ich etwas mache und entscheide. Ich kann aber auch risikofreudig sein.


Zielgerichtet Schritt für Schritt voran – Robin auf dem langen und steilen Weg Richtung Junioren-Spitzenfussball

Was braucht es, damit man den Schritt in die Footeco schafft?
Man muss Freude am Fussball haben. Und durchhalten können. Eine gute Grundausbildung im Stammverein (WSC) ist wichtig und die Unterstützung der Eltern. Man muss immer an sich glauben.

Das Training im Team FCL Standort Schwyz-Uri hat bereits begonnen. Was ist anders als im Training beim Weggiser SC?
Wir machen viele Ballübungen. Die Fintenübungen (Anmerkung: das sind Übungen zur Täuschung des Gegners) trainieren wir schon seit der Löwenschule intensiv. Die verschiedenen Taktik-Möglichkeiten im Spiel besprechen wir auch. Die typischen Übungen wie zum Beispiel das Laufen mit dem Ball werden beim WSC wie auch beim Team FCL trainiert. Sie sind einfach anders verpackt. Auch den beliebten Schlussmatch gibt es an beiden Trainingsorten.

Worauf hattest Du Dich besonders gefreut, als nach einer kurzen Pause das Training startete?
Auf die offizielle Ausrüstung des FCL und auch auf die Fussballkollegen, die ich von Brunnen und Luzern her schon kenne.

Wie oft trainierst Du pro Woche?
Ich trainiere dreimal pro Woche à je 1.5 Stunden in Oberarth. Zusätzlich findet während der Saison jeweils ein Spiel pro Woche statt.

Welche Ziele hast Du Dir gesetzt?
Mein Ziel ist es, so lange wie möglich im Footeco Team FCL spielen zu können. Mein Traum wäre natürlich, irgendwann in einem bekannten Club als Profifussballer zu spielen.

Und sollte das nicht klappen?
Beruflich würde ich sehr gerne irgendetwas mit Sport machen.

Du hättest einen Wunsch frei und dürftest wählen, bei welchem Verein Du spielen möchtest. Welcher Verein wäre das und in welcher Position?
Ganz klar Borussia Dortmund. Im Sturm, vorne links.

Warum gerade BVB (Borussia Dortmund)?
Das war schon immer mein Lieblingsverein. Die Spieler, ihre Spielweise, das gefällt mir. Und das Trikot ist auch sehr schön.

Warst Du schon mal im Signal Iduna Park (Stadion von BVB)?
Ja, mit meinen Eltern und meinem Bruder. Das war letztes Jahr bevor „Corona“ kam. Gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinal der Champions League.

Treffsicher mit dem linken Fuss – als Stürmer eine ideale Voraussetzung.

Kurze Fragen, kurze Antworten:
Deine Wunschzahl am Trikot: 11 oder 21
Deine Lieblings-Fussballspieler: Erling Haaland, Jadon Sancho, Remo Freuler
Lieblingsfarbe? Gelb
Hobbys nebst Fussball: Ski fahren, Velo fahren, Wandern, Schlagzeug, Lego
Lieblingsessen? Poulet mit Pommes
Lieblingsmusik? Hecht, aktuelle Popsongs
Lieblingsfilm? Sing
Lieblingsbuch? Gregs Tagebuch, Guinness Buch der Rekorde, Asterix und Obelix
Sammelst Du etwas? Alu-Flaschendeckeli aller Art, Trikots von Borussia Dortmund
Dein grosser Traum? Ich möchte in einem grossen Stadion Fussball spielen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.