Weggis bleibt auch gegen Sins ohne Punkte

Weggis bleibt auch gegen Sins ohne Punkte

15. September 2020 WSC I 0
Am vergangenen Samstag empfingen die Weggiser den FC Sins. Die Favoritenrolle war nicht nur aufgrund der bisherigen Resultate in der Meisterschaft klar verteilt, haben sich doch die Aargauer gegenüber der letzten Saison mit weiteren Spielern aus der 2. Liga und höher verstärkt. Wenig überraschend hatten die Gäste denn auch deutlich mehr Ballbesitz und liessen den Ball von Beginn an gut in den eigenen Reihen laufen. Das Heimteam stand aber über die ganze erste Halbzeit sehr gut und gestand dem Favoriten nur wenige hochklassige Chancen zu. Nach sieben Minuten war dann der Auftakt komplett geglückt. Florian Geiger erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und lancierte Flavio Duschan wunderbar in die Tiefe. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und erzielte die vielumjubelte Weggiser Führung. Leider hielt die Führung nur eine gute Minute. Praktisch im Gegenzug entschied der Schiedsrichter nach einem Gerangel im Weggiser Strafraum auf Elfmeter, welchen Özdemir sicher zum Ausgleich verwertete. Bis zum Pausenpfiff blieb es beim 1:1. 

Auch nach der Pause verteidigte sich die junge Weggiser Mannschaft sehr gut, konnte die starke Sinser Abwehr aber immer weniger beschäftigen. Auf der Gegenseite konnten die Aargauer weitere Offensivkräfte mit 2.-Liga-Erfahrung einwechseln. Nach einer knappen Stunde erzielte Lustenberger mit einem platzierten Schuss in die untere Ecke die erstmalige Führung für den Favoriten. In immer kürzeren Abständen rollten die Angriffe in Richtung Weggiser Tor. Lange blieb es aufgrund einer starken Defensivleistung der Mannschaft angeführt vom starken Jan Bühler im Tor aber beim knappen 1:2. Einmal ging es dann aber doch zu schnell, als Mourad ein hohes Zuspiel hervorragend annahm, abschirmte und die Führung erhöhte. Kurz vor Schluss erhöhte Mourad per weiterem Elfmeter gar noch auf 1:4. Lange hielt der WSC mit den starken Gästen aus Sins gut mit, liess aber die benötigte Cleverness vermissen und hatte auch das Glück nicht auf seiner Seite. So blieb den Weggiser auch im vierten Spiel nach einer kämpferisch starken Leistung nur die Rolle als Gratulanten. Sins hat sich den Ausflug an den Vierwaldstättersee sicherlich einfacher vorgestellt, das Ziel von drei Punkten aber dennoch verdienterweise erreicht.
Am kommenden Samstag sind die Weggiser zu Gast beim SC Steinhausen, welcher zwar nur auf dem 10. Rang steht, aber mit zwei Unentschieden gegen die spielstarken Teams aus Zug und Baar mehr als aufhorchen liess.
 
Telegramm:
Weggiser SC – FC Sins 1:4 (1:1)
Tore: 7’ Flavio Duschan 1:0, 8’ 1:1, 57’ 1:2, 70’ 1:3, 88’ 1:4.
Für Weggis spielten: Jan Bühler; Joel Gloggner, Sandro Buser, André Greter, Gjon Shala; Patrick Hegglin, Luca Kron, Florian Geiger, Jannis Monn, Loris Belfiglio; Flavio Duschan (Kai Küttel, Alessandro Luthiger, Biniam Tesfagergish, Roland Müller, Luigi Nrecaj).
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.